Beim Grillen schwer verletzt

Kaum steigen die Temperaturen werden auch die Grills aus dem Keller oder dem Gerätehaus geholt und kräftig angefeuert.
Das man beim Grillen mit Holzkohle besondere Vorsicht walten lassen muss, ist zwar den Meisten bekannt, doch nicht immer wird auch entsprechend gehandelt.
So hat es auch dieses Jahr bereits wieder Opfer gegeben.

Sechsjähriges Mädchen beim Grillen schwer verletzt

In Hanau wurde ein sechsjähriges Mädchen so scher verletzt, dass es mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden musste.
Durch eine Stichflamme beim Grillen wurde es am Gesicht, an der Brust und den Beinen verletzt.
Den Eltern gelang es die Flammen zu löschen, Lebensgefahr für das Mädchen besteht keine.

Die Stichflamme ist vermutlich durch eine Verpuffung entstanden, teilte die Polizei mit.


Kommentarfunktion ist deaktiviert