Grillparty im Park

Bei schönem Wetter wird überall in Deutschland gerne gegrillt.
Oft geschieht das auch in Parks, Grünanlagen oder an Seen.

Doch wer Feuer entfacht, trägt dafür auch die Verantwortung.

So sind häufig Mindestabstände zu Bäumen vorgeschrieben.
Offenes Feuer ist grundsätzlich verboten.
Wichtig ist es den Grill sicher aufzustellen, dann Holzkohle oder Grillbriketts auf den Grill und mit Anzündwürfeln den Grill anfeuern.
Das Grillgut nicht zu früh drauf legen sondern warten bis sich auf der Grillkohle eine Ascheschicht gebildet hat.
Dann kommen Steaks, Koteletts und die obligatorischen Würstchen auf den Grillrost.

Nach dem Grillen die Glut sorgfältig löschen, Abfälle und Reste einpacken und mitnehmen.
Dann klappt es auch mit dem Grillen im Park.

Ach ja – Auch beim Grillen gilt:
Billig kann teuer sein.
Wer beim Kauf der Holzkohle nicht auf Qualität achtet, ärgert sich hinterher.
Hochwertige Grillkohle brennt gut und länger, sie entfaltet eine dauerhafte intensive Hitze.
Mit guter Grillkohle grillt es sich einfach besser.


Kommentarfunktion ist deaktiviert