Qualität von Billig-Blumen

Fuchsien, Geranien, Fleißige Lieschen, Begonien, Petunien und Männertreu geranien vom baumarkt
sind nur eine Auswahl der Blumen die einem zur Zeit an den Eingängen der Baumärkte begrüßen. Aber was taugen billige Blumen aus dem Baumarkt oder vom Discounter ?

Von einen Test der Qualität dieser Pflanzen berichtet heute der NDR in seiner Sendung „markt“ um 20:15 Uhr.

In drei Baumärkten wurden Stichproben genommen:
Bei Obi, Bauhaus und Max Bahr wurden folgende Blumen gekauft:

Pelargonium zonale (Geranie)

Begonium semperfloren

Impatiens walleriana (Fleißiges Lieschen)

Schon bei den Preisen unterscheiden sich die Märkte deutlich.
Während Max Bahr 10 Begonien und 10 Fleißige Lieschen für je 1,70 Euro verkauft,
zahlt man bei Bauhaus 4,90 und 7,90 Euro,
Obi verlangt für die Pflanzen 5,90 und 7,90 Euro.

Der Pflanzenexperte Dr. Warda nimmt die verschienden Pflanzen genau in Augenschein.
Auffälig ist, dass die günstigen Begonien und Fleißige Lieschen von Max Bahr besonders klein sind, das bedeutet der Hobbygärtner kann sich vieleicht erst 4 Wochen später an der Blütenpracht erfreuen als bei größeren Pflanzen.
Die wartezeit hat aber noch einen zweiten Nachteil, die Pflanze wird sich nicht mehr so gut entwickeln und weniger Blüten ausbilden.

Am besten bei diesem Pflanzentest kommt der OBI-Baumarkt weg, OBI ist im Vergleich zwar der teuerste doch alle Pflanzen der verschiedenen Sorten sind gesund und lassen keine Ausfälle erwarten.
Das ist wahrscheinlich dem besseren Platzangebot für die Sommerblumen geschuldet, meint Blumenexperte Bahr.

Worauf sollte der Pflanzenkäufer achten ?

In der Sendung gibt es nicht nur einen Qualitäts-Check, sonder es gibt auch Tipps worauf die Blumenpflanzen-Käufer achten sollten.

  • Eine kranke Blume hat häufig gelbe oder schlaffe Blätter.
  • Weiße Wurzeln die aus den Löchern am Topfboden schauen, sind ein gutes Zeichen.
  • Kleine Pflanzen sind zwar extrem billig, bedecken aber nur eine kleinere Fläche, man benötigt also mehr Pflanzen,
    so können Billig-Angebote schnell teuer werden.

Beim Blumenkauf sollte der Gartenfreund auch noch einige Euros für Blumenerde einkalkulieren.
Die Blumenerde enthält Tonkomplexe dadurch wird die Pflanze nachhaltig mit Nährstoff en versorgt.
Die Torfanteile der Blumenerde sorgen für eine Lockerung des Bodens und für eine gute Wasserspeicherung.


Kommentarfunktion ist deaktiviert